Körperliche Beschwerden

Bei vielen Leiden des Halte- und Bewegungsapparates kann durch Aquatische Körperarbeit geholfen werden. Sogar bei körperlicher und geistiger Behinderung (wie z.B.: Querschnittlähmung, Hirnschädigung, etc.), wurden bereits sehr gute Erfolge erzielt.
Aquatische Körperarbeit bietet mit ihrem ganzheitlichen Ansatz eine Möglichkeit, auf allen Ebenen Heilung zu fördern. Außerdem kann der Klient hier direkte Berührung erleben, die nachweislich wesentlich zur Besserung beiträgt.
In den vielen Therapiebereichen kann die langfristige Anwendung von Watsu und Wata eine wertvolle Unterstützung der herkömmlichen Therapie darstellen.

 
Orthopädie

Gelenkentlastung, Mobilisierung und Schmerzreduktion bei Arthrosen, HWS-/LWS-Syndromen, bei degenerativen Veränderungen des Skelettapparates und bei postoperativen Behandlungen.