Institut

Helen Ulrike Heddema-Schulz


helen(at)iaka.de
Jahrgang 1947
Staatlich anerkannte Ergotherapeutin

Langjährige Erfahrung in Aquatischer Körperarbeit, IAT-Workshops, Pfad im Rad -Seminare, „Tanz der Venus“ & LomiLomi - Frauen-Seminare, Frauen-Vision-Quest, Jugend-Initiations-Camps (Lomi-Lomi-Nui, Walk-Away, Vision Quest). Ausbildungen in diversen holistischen Körpertherapien, Massagen, Tantra, Avatar etc. Gründerin des IAKA (1993) und bis 2013 Leiterin des Instituts für Aquatische Körperarbeit, Gründerin des NAK - Netzwerks für Aquatische Körperarbeit in Deutschland (1995)

Qualifikation AKA:
WATSU Praktizierende
WATA Praktizierende
IAT Praktizierende
Aquatic Bodyworker
Dozentin für Basis-Seminare, WATSU I, II, III
Supervisonen TES WATSU I, II, III, TES WATA I, III
WABA-autorisierte Dozentin und Supervisorin für alle WATSU-Weiterbildungsstufen
Senior-Coach-Advisor für WABA-Dozenten

Wirkungskreis:

Deutschland & Dozententätigkeit international ndividuelle Sessions auf Anfrage vorwiegend in Freiburg

Mein Anliegen ist es, mit Hilfe von Aquatischer Körperarbeit zu Lebensfreude und innerem Flow zurück finden, um in Leichtigkeit und Geschmeidigkeit den Strömungen des Lebens begegnen können, in Harmonie mit sich selbst und der Erde zu kommen, Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen … Durch die Erfahrungen, die Menschen in unseren Seminaren machen, möchte ich dazu beitragen, dass sie ihr Potenzial entfalten können.